Was ist SOS DOG-TRAINING eigentlich?

Für wen ist SOS DOG-TRAINING?

SOS DOG-TRAINING hilft Menschen mit ihren Hunden, die finanziell nicht in der Lage sind, aufgetretene Verhaltensprobleme bei ihrem Hund zu beheben und sich keinen Unterricht bei einer Hundschule leisten können.

 

Wie erhalte ich SOS DOG-TRAINING?

Sie sind Hundebesitzer und es läuft nicht so rund mit Ihrem Hund?

Dann wenden Sie sich schriftlich an SOS DOG-TRAINING und erzählen Sie uns, welches Problem Sie und Ihr Hund haben.
Den Antrag hierzu finden Sie hier »

Seitens der Geschäftsstelle in Gelsenkirchen wird der Antrag geprüft und man wird sich bei Ihnen melden. Falls die finanzielle Bedürftigkeit für das kostenlose Training gegeben ist, erhalten Sie eine Zusage.

Ein ortsansässiger SOS DOG-TRAINER wird benachrichtigt. Dieser wird dann mit Ihnen gemeinsam einen Termin vereinbaren.

Das SOS DOG-TRAINING ist für Sie, bis auf einen einmaligen Beitrag von 5,00 Euro, kostenlos. Den Betrag von 5,00 Euro überweisen Sie bitte nach einer Zusage auf unser Spendenkonto.

 

Wie läuft der Unterricht ab?

Der SOS DOG-TRAINER vereinbart mit Ihnen einen Termin und einen Ort in Ihrer Nähe. Individuell legt er den Ablauf des Trainings fest und stimmt alles auf Sie und Ihren Hund ab. Der Unterricht erfolgt nur unter tierschutzrechtlichen Gesichtspunkten. Das heißt, dass Hilfsmittel oder Handlungen, welche dem Tier Schmerzen zufügen, nicht angewendet werden.

 

« zurück

 

So funktioniert´s

SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts
SOS Dog-Training - so funktionierts