SOS DOG-TRAINING - Training für finanziell hilfebedürftige Hundebesitzer

Hilfe mit Kompetenz und Menschlichkeit

Sie haben ein scheinbar unlösbares Problem mit Ihrem Hund und wissen nicht mehr weiter?
Draußen wechseln Passanten die Straßenseite, wenn Sie mit Ihrem Hund spazieren gehen? Nachbarn beschweren sich, weil Ihr Hund ständig bellt, oder nicht alleine bleibt? Ihr Hund zeigt eine starke Leinenaggression gegenüber Menschen oder anderen Hunden?
Dies sind nur drei Beispiele, welche das Zusammenleben mit Ihrem Hund erschweren können.

Sie möchten diese Probleme abstellen, Ihnen fehlen aber die finanziellen Mittel für ein gezieltes Hundetraining und den Besuche einer Hundeschule?

Dann lesen Sie bitte weiter bei "Was ist SOS DOG-TRAINING".
Dort erfahren Sie, WER das Hundetraining in Anspruch nehmen kann und WIE alles funktioniert.

Achtung:
Leider kann ein SOS-Training auf Grund fehlender Spenden/Sponsoren nur bedingt gewährleistet werden.
Der Tierschutzverein für Gelsenkirchen und Umgebung
e.V. ist leider finanziell nicht in der Lage, alle Anträge bundesweit zu bearbeiten und ein Training kostenlos zu übernehmen.
Zur Zeit kann ein Training nur im Raum NRW (Gelsenkirchen, Essen, Herne, Gladbeck) angeboten werden.
Die Überprüfung erfolgt wie gehabt.
Wir danken für das Verständnis.

Aktueller Hinweis:
Ihr Antrag wird zügig bearbeitet. Leider ist unsere Gesellschaft noch in den Anfängen und es fehlt an Sponsoren/Spenden. Da wir eine gemeinnützige Gesellschaft sind, müssen die Trainerkosten gewährleistet sein. Aus diesem Grunde müssen wir bei den SOS-Anträgen Prioritäten setzen und können zur Zeit leider nicht jedem finanziell hilfebedürftigen Hundebesitzer ein kostenloses Training gewähren. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.